Corona-Schutzkonzept

Schutzkonzept ComedyHaus / Theatre a.part

 Nachfolgende Vorgaben des BAG werden eingehalten

1.Alle Personen tragen eine Schutzmaske.

 

2. Alle Personen im Betrieb halten 1.5 m Abstand zueinander, ausser die Art der Tätigkeit lässt den Abstand nicht zu und es können effektive Schutzmassnahmen getroffen werden.

 

3. Einhaltung der maximalen Anzahl anwesenden Personen in einem geschlossenen Raum. Als Referenzwert gelten 2.25 m2 pro Person ohne Publikumsbetrieb. Die maximale Personenzahl ist am Eingang oder im Raum zu kennzeichnen.

 

4. Alle Personen im Betrieb reinigen sich regelmässig die Hände.

 

5. Regelmässige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen

nach Gebrauch, insbesondere, wenn diese von mehreren Personen berührt werden.

 

6. Angemessener Schutz von besonders gefährdeten Personen (Risikogruppen).

 

7. Kranke im Betrieb nach Hause schicken und anweisen, die (Selbst-)Isolation gemäss BAG zu befolgen.

 

8. Berücksichtigung von spezifischen Aspekten der Arbeit, Arbeitssituationen und Sparten, um den Schutz zu gewährleisten.

 

9. Information der Mitarbeitenden, Künstler*innen, des Publikums und anderen betroffenen Personen über die Vorgaben, Massnahmen und das korrekte Verhalten.

 

10. Umsetzung der Vorgaben im Management, um die Schutzmassnahmen effizient umzu- setzen, zu kontrollieren und zu korrigieren.

 

Abstandsregel*

Um enge Kontakte zu verhindern, soll der Abstand von 1.5 Metern zwischen Personen, gemessen von Kopfmitte zu Kopfmitte über einen Zeitraum von 15 Minuten nicht unterschritten werden. Im weiteren Text wird diese Regelung als Abstandregel* bezeichnet.

 

Personal

Die Helfer*innen haben sich strikte an die im Betrieb und/oder auf dem Gelände getroffenen Schutz- und Hygienemassnahmen zu halten.

 

Den Helfer*innen werden die für die Arbeit notwendigen persönlichen Schutzausrüstungen (Hy- gienemasken, Schutzhandschuhe, Umhänge, etc.) im Rahmen der COVID-19 Pandemie zur Ver- fügung gestellt. In regelmässigen Abständen werden die Helfer*innen über folgende Themen informiert und/oder instruiert.

 

-Korrektes Tragen von Schutzausrüstungen

-Richtiges Anwenden der Hygienemassnahmen (Händewaschen, Desinfizieren)

-Umsetzung und Einhalten von Schutzmassnahmen

 

Betriebsfremde Personen

Betriebsfremde Personen unterliegen der generellen Maskentragepflicht.

 

Folgende Angaben werden soweit möglich erhoben:

- Vorname und Name der Person

- Telefonnummer oder E-Mail Adresse

 

Beleuchtung / Ton

Die Maskentragepflicht und Abstandsregel* sind bei allen Tätigkeiten der Bühnentechnik, Beleuch- tung, Ton und Video strikte einzuhalten. Die Arbeiten und Aufgaben der Mitarbeitenden sind so zu organisieren und zu planen, dass unnötige Kontakte mit anderen Mitarbeitenden, wenn möglich vermieden werden können.

 

- Vor und nach dem Anbringen der Geräte die Hände mit Wasser und Seife waschen, desin- fizieren oder Schutzhandschuhe tragen

- Die Geräte sind vor dem Anbringen gründlich zu reinigen oder zu desinfizieren.

- Wunden an den Fingern abdecken und Schutzhandschuhe anziehen.

- Kann das Gegenüber während dem Anbringen der Geräte keine Hygienemaske tragen, so ist eine FFP2/3 Maske ohne Ventil zu verwenden.

- Die Geräte sind nach dem Abnehmen gründlich zu reinigen oder zu desinfizieren.

 

Ticketing / Billettkasse

Der Einlass findet ausserhalb des Theaters statt. 

 

 

Ansammlungen von mehreren Personen am Empfang, insbesondere bei der Anmeldung respek- tive beim Ausfüllen der Kontaktdaten, sind möglichst zu vermeiden. Die Maskentragepflicht und Abstandsregel* sind strikte einzuhalten.

 

Beim Einlass der Gäste ist auf jeglichen Körperkontakt möglichst zu verzichten. Die Abonnemente und Tickets (Online und Billettkasse) sind optisch oder elektronisch (Scanner) zu kontrollieren. Die Papier-Tickets (Selbstausdruck oder Billettkasse) sind so anzupassen, dass ein Abreissen oder Entwerten dieser Tickets nicht notwendig ist.

 

Das Ticketing sowie die Billettkassen gelten als Teil von öffentlich zugänglichen Räumen. Deshalb gilt eine Maskentragepflicht. Alle Besucher*innen haben eine Hygienemaske zu tragen und sich an die Hygienemassnahmen zu halten.

 

Das Personal beim Ticketing und an den Billettkassen hat sich ebenfalls an die Maskentragepflicht und Abstandsregel* zu halten. VDie Kundschaft an der Billettkasse ist auf eine bargeldlose Bezahlung (Twint, etc.) hin- zuweisen.

 

Es müssen folgende Kontaktdaten der Gäste für das Contact Tracing erhoben werden:

 

- Vorname, Name und Wohnort

- Mobilnummer oder Festnetznummer

- Sitzplatz

 

 

 

 

Einlass- und Auslassmanagement

Mit dem «Einlass» wird die Lenkung des Publikums vor dem Gebäude und/oder Gelände (z.B. Vorplatz), im Gebäude und/oder auf dem Gelände (z.B. Foyer, Aufenthaltszonen) bis zum Zutritt in den Saal oder Zuschauerbereich verstanden.

 

Mit dem «Auslass» wird die Lenkung des Publikums ab dem Austritt aus dem Saal oder Zuschau- erbereich, im Gebäude und/oder auf dem Gelände (z.B. Foyer, Aufenthaltszonen) bis vor dem Ge- bäude und/oder Gelände (z.B. Vorplatz) verstanden.

 

Das Einlass- und Auslassmanagement hat unter Einhaltung der aktuell geltenden Maskentrage- pflicht zu erfolgen. Alle Besucher*innen haben eine Hygienemaske zu tragen und sich an die Hygi- enemassnahmen zu halten.

 

Ansammlungen von Personen sind im Bereich Eingang, Billettkasse, Foyer, Garderoben, Ticket- kontrolle, der Restauration / Bar, WC-Anlagen und Ausgang zu verhindern, beispielsweise mit fol- genden Massnahmen.

 

- Möglichst viele Eingänge / Zugänge / Ausgänge nutzen

- Anwendung von Einbahnsystemen

Getrennte Ein- und Ausgangsbereich / definierte Laufrichtungen

 

Publikum

Das Publikum hat sich in allen Räumlichkeiten strikte an die Maskentragepflicht , die Abstandsre- gel* und alle übrigen Hygienemassnahmen zu halten.

 

Es ist Aufgabe des Betriebes, dass Publikum in angemessener Weise auf die Verhaltensregeln im Rahmen der COVID-19 Pandemie zu informieren, beispielsweise mit:

-Plakat vom BAG «So schützen wir uns»

 

Für das Publikum gilt eine Maskentragepflicht und das Einhalten der Abstandsregel* in allen Räumlichkeiten. Auch während der Show. 

 

Personen, welche aus besonderen Gründen – insbesondere medizinischen – keine Schutzmaske tragen können, kann der Zutritt verweigert werden, wenn der ausreichende Schutz der übrigen Personen durch zusätzliche Massnahmen nicht gewährleistet werden kann.

Besucher*innen, welche sich über Symptome einer COVID-19-Erkrankung beklagen oder offen- sichtlich an Symptomen leiden, sind aufzufordern, den Betrieb und/oder das Gelände zu verlassen.

 

Bestuhlung mit Sicherheitsabstand

Zurzeit ist nur eine Bestuhlung mit Sicherheitsabstand zulässig. Bei in Reihen oder in ähnlicher Weise angeordneten Sitzplätzen darf nur jeder zweite Sitz oder dürfen nur Sitzplätze mit einem gleichwertigen Abstand besetzt werden. Ausgenommen ist die Besetzung durch Familien oder Personen, die im selben Haushalt leben.

 

Jeder Sitzplatz ist zu personalisieren. Die platzgenaue Zuordnung soll dem Veranstalter ein präzises Contact-Tracing im Falle einer infizierte bzw. ansteckungsverdächtigen Person ermöglichen.

 

Sanitäranlagen / WC

Die Maskentragepflicht und Abstandsregel* in Sanitäranlagen und WC sind strikte einzuhalten. Warteschlangen vor den Sanitäranlagen / WC sind möglichst zu vermeiden.

Oberflächen, Türgriffe, Toiletten und Lavabos, die in den Sanitäranlagen / WC oft von mehreren Personen angefasst werden, sind regelmässig mit handelsüblichem Reinigungsmittel zu reinigen. 

 

Der Abfall ist ebenfalls regelmässig zu leeren und zu entsorgen.

 

Hausverwaltung / Unterhalt & Wartung

Die Hausverwaltung hat während der COVID-19 Pandemie für genügend Vorrat folgender Materia- lien zu sorgen:

- Desinfektionsmittel, Handseife, handelsübliche Reinigungsmittel

- Hygienemasken (Typ II oder Typ IIR)

- Einweg-Papiertücher

 

Es muss sichergestellt werden, dass genügend Desinfektionsmittel, Handseife und Einweg-Papiertücher vorhanden sind.

 

Oberflächen, Türgriffe, Gegenstände und Maschinen, die oft von mehreren Personen angefasst werden, sind nach den Unterhalts- und Wartungsarbeiten mit handelsüblichem Reinigungsmittel zu reinigen oder zu desinfizieren.

 

Das Reinigungspersonal hat beim Reinigen Schutzhandschuhe zu tragen.

 

Entsorgung Abfall

Die Abfalleimer (insbesondere bei den Handwaschgelegenheiten) sind mehrmals täglich zu leeren. Beim Leeren und Entsorgen von Abfall sind folgende Punkte zu beachten.

- Anfassen von Abfall vermeiden

Stets mit Hilfsmitteln arbeiten (Besen, Schaufel, etc.)

- Im Umgang mit Abfall sind immer Schutzhandschuhe zu tragen

- Die Schutzhandschuhe sofort nach Gebrauch ausziehen und entsorgen

- Abfallsäcke nicht zusammendrücken, damit keine erregerhaltigen Tröpfchen entweichen können

- Abfalleimer nur mit Deckel verwenden (eventuell Abfalleimer ersetzen)

- Volle Abfallsäcke sofort in Container (aussen) entsorgen

 

Lüftung

Das ComedyHaus verfügt über eine Lüftung mit Frischluftzufuhr. 

 

Die Virenkonzentration in der Luft ist von Bedeutung, welche ihrerseits von der Anzahl und Aufent- haltsdauer von infizierten Personen als Virenausscheidern, deren Ausscheideraten, der Raum- grösse und Aerosol-Verteilung (Luftdurchmischung) sowie der Aussenluftwechselrate und Lüf- tungseffektivität (Luftaustausch innerhalb des Raums) abhängt.

 

Ein intensives, sachgerechtes Lüften von Innenräumen bewirkt eine Abfuhr und damit Verringe- rung der Konzentration luftgetragener Viren (Verdünnungseffekt). Es kann auf diese Weise präventiv das Infektionsrisiko in Innenräumen absenken.

 

Die Räumlichkeiten müssen über eine wirksame Lüftung verfügen. In Räumen ohne Lüftung und/o- der mit einer hohen Belegungsdichte ist in regelmässigen Abständen (z.B. während den Pausen) für eine «natürliche» Durchlüftung über Fenster und Türen zu sorgen.

Werden 2/3 oder mehr der maximal zulässigen Personenzahl in Räumen (Referenzwert in m2 pro 

 

Restauration / Bar

Auf der Terrasse darf vor der Show sitzend ein Getränk konsumiert werden. Pro Tisch dürfen max. 6 Personen Platz nehmen. 

 

Es dürfen Getränke im Saal konsumiert werden. Zu diesem Zweck darf die Maske kurz verschoben werden. 

Standort / Erschliessung

Mit seinem Standort direkt beim Albisriederplatz bringt das ComedyHaus Kultur in eine boomende Region der Stadt Zürich, die bezüglich Unterhaltungsangebot noch Brachland ist.

Rund um den Albisriederplatz gibt es schon heute viele Wohnquartiere und in den kommenden Monaten und Jahren werden weit über tausend neue Wohnungen fertig gestellt.

Der Albisriederplatz ist mit den Tramlinien 2/3 und den Buslinien 33/72 sowie der Nähe zu den Bahnhöfen Hardbrücke und Wiedikon ein eigentlicher ÖV-Knotenpunkt – und für Autofahrer gibt es rund um das Theater genügend Parkplätze (siehe "Anreise").

Das ComedyHaus liegt zudem nur zwei Busstationen entfernt von der international bekannten "Kulturmeile Zürich West" mit ihren vielen Clubs und Kulturstätten.

Mit der Eröffnung der ersten Etappe der Limmattalbahn (2019) wird sich das Einzugsgebiet des Theaters bis Schlieren ausdehnen; 2022 kommt dann noch der Osten des Kantons Aargau dazu.

Lokal

Das ComedyHaus (Gesamtfläche 500 m2) verfügt über einen hellen Eingangsbereich mit der grossen Theaterbar und dem anschliessenden Foyer.

Das Farb- und Lichtkonzept sowie insbesondere das spektakuläre Design des Bodens stammen vom früheren Comedian Stefan Waser. Die Malerarbeiten wurden vom Malermeisterverband Zürich als Ausbildungsprojekt gesponsert und mit einem Dutzend Lehrlingen realisiert.

Der Saal kann mit Konzertbestuhlung gut 180 Plätze anbieten, davon sind knapp 60 Plätze auf der Zuschauertribüne.

Das ComedyHaus ist rollstuhlgängig und verfügt über eine Behindertentoilette.

Theatertechnik

Das ComedyHaus hat an Technik (Ton, Licht, Projektion) alles, was es für einfachere Bühnenaufführungen oder private Ablässe braucht (der Rider kann bei Bedarf nachgereicht werden).

Für technisch komplexere Events stehen verschiedene Zulieferer und Fachleute zur Verfügung.

Vermietung

Das ComedyHaus kann für private Anlässe – mit oder ohne Catering – gemietet werden; Anfragen für Besichtigungen und Miete bitte an welcome@comedyhaus.ch.

Kontakt

welcome@comedyhaus.ch

Albisriederstrasse 16, 8003 Zürich
 079 705 52 54

Vorverkauf / Tickets

www.eventfrog.ch

Abendkasse: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn
(nur Bar-Zahlung möglich)

Newsletter

Immer bestens informiert sein!

developed by scherrermedien.ch © 2016 by ComedyHaus